Ulrich Spennemann
Rückzug vom aktiven Sport

Den Welsh-Cobs geht ihr stärkster Werbeträger verloren

Ulrich Spennemann, dreimaliger Deutscher Meister mit seinen Welsh-Cobs
von Eberhard Holin
Fotos copyright by E.Holin
In Nunsdorf bei Berlin fanden die diesjährigen DM der Pony-Zweispänner statt. Nach 1999 und 2002 konnte Ulrich Spennemann aus Quarnbeck/Schleswig-Holstein zum dritten Mal den begehrten Titel für sich erringen. In einem 25-köpfigen Teilnehmerfeld erreichte er in der Dressur hinter Steffen Abicht aus Bad Düben den zweiten und im Marathonfahren den fünften Platz. Bei der Siegerehrung kündigte Ulrich Spennemann seinen Rücktritt vom aktiven Sport an. Mit diesem Schritt verliert die deutsche Pony-Zweispännerszene einen ihrer profiliertesten Vertreter, der als beständiger Werbeträger für den Pony-Zweispännersport mit seinen drei Welsh-Cobs nicht nur auf den Fahrplätzen in Deutschland sondern auch im Ausland über 15 Jahre erfolgreich unterwegs gewesen ist. In dieser Zeit wurde er dreimal Deutscher Meister (1999, 2002, 2003) und 7-mal Landesmeister von Schleswig-Holstein/HH. Dreimal hat er das CAIP-2 in Windsor/GB (1999/2000/2003) gewonnen.

Trotz seiner Erfolge keine Starterlaubnis für WM in Karlstetten
So stellen sich denn auch viele die Frage, aus welchen Gründen Ulrich Spennemann in Karlstetten - als amtierender Deutscher Meister und trotz seiner Erfolge - nicht angetreten ist oder nicht antreten durfte. Eine Kieler Zeitung schrieb in ihrer Überschrift vom "Üblen Ende einer Karriere" und sprach davon, dass eine "dubiose Nominierung" Ponyfahrer Spennemann die WM gekostet hat. In fn...aktuell, Ausgabe 15/03, ist präzise nachzulesen, dass in Biblis der Fahrausschuss des DOKR die Longlist für die WM in Karlstetten aufgestellt hat: "Bei den Pony-Zweispännern wurden nominiert (vorbehaltlich der Ergebnisse der Deutschen Meisterschaften in Nunsdorf (!) :..5. Ulrich Spennemann."(!) Dass während einer laufenden Sichtung die Qualifizierungsmodalitäten geändert werden, ist höchst ungewöhnlich. Die Gründe, dass U. Spennemann trotz seines zeitnah erworbenen Titels des Deutschen Meisters dennoch zu Hause bleiben musste, liegen im Dunkeln. Bei einer Deutschen Meisterschaft tritt doch immer die erste nationale Sahne zum Leistungsvergleich an, und diesen Vergleich hat U. Spennemann nach 1999 und 2002 auch 2003 für sich entschieden.

Mit Holsteins Caballero
und Sängerhofs Royal Buccaneer
in Greven

Ulrich Spennemann, geb.10.6.1941,Wohnort: Quarnbek (Schleswig-Holstein), zunächst Funkoffizier in der Handelsmarine, dann bei der Bundesmarine, kommt aus dem Reitsport, seit 1987 im Fahrsport aktiv, Goldenes Fahrabzeichen, 1998 Fahrrichter-Prüfung (F); 2003 Fahrrichter-Prüfung (FS).

Seine Welsh-Cobs
Ulrich Spennemann errang seine zahlreichen Platzierungen und Siege mit drei Vertretern der Rasse Welsh:
  • Sängerhofs Royal Buccaneer, Thor Baffle x Fanett of Pendragon (v. Bimberg Boyo) geb.1990, Züchterin Bettina Sahling-Steinbuck. Der Fuchswallach wurde im Alter von 2,5 Jahren von Ulrich Spennemann erworben und bestritt seit seinem vierten Lebensjahr die ersten Turniere, seit 1995 Einsatz auf M- und S-Niveau.
  • Ruska Mr Vincent, Degla Country Flyer (v. Parc Welsh Flyer) x Degla Golden Rose (v. Brenin Dafydd), geb. 1990, Züchter Henk van Dijk, NL. Im Alter von zwei Jahren ging der Hengst in den Besitz der Familie Clement (Little Farm/Nümbrecht) über. Er wurde 1993 Körungssieger in Aachen. Aus seinem ersten Fohlenjahrgang stammt Little Farm Rachel, Fohlen-Champion der Regionalschau-Rheinland 1994. Im selben Jahr wurde der Fuchs von U. Spennemann gekauft.
  • Holsteins Caballero, Gwaliabach Cadwr x Samba (v. Llanarth Fire Flyer), geb.1996, Züchter Karl-Heinz Bumann, Gettorf, 2000 von U. Spennemann übernommen und auf S-Ebene eingesetzt.
1995
- Landesmeister Pony-Zweispänner Schleswig-Holstein
1997
1. Platz Komb. Wert. Kl. S Brelingen
1. Platz Komb. Wertung Kl. S Ronneburg
1. Platz Komb. Wertung Kl. S Steckby
1998
7. Platz Deutsche Meisterschaften Marbach
- Landesmeister Schleswig-Holstein/Hamburg
1999
1. Platz CAIP-2 Windsor/GBR
1. Platz Komb. Wertung Sulzbach-Rosenberg
1. Platz Komb. Wertung Neuler
1. Platz Deutsche Meisterschaften Halle-Tatenhausen
1. Platz Komb. Wertung Ronneburg
1. Platz Komb. Wertung Lentföhrden (1. Pl. Schl.-Holst./HH-Meisterschaft)
2000
1. Platz Komb. Wertung Fahrturnier Oldenzaal/NED
1. Platz CAIP-2 Windsor/GBR
1. Platz Komb. Wertung Jarmen
3. Platz Deutsche Meisterschaften Saarlouis
1. Platz Komb. Wertung Lentföhrden (1. Pl. Schl-Holst./HH-Meisterschaft)
1. Platz Komb. Wertung Viernheim
1. Platz Komb. Wertung Hallenfahrfestival Kreuth
2001
1. Platz Komb. Wertung Reilingen
2. Platz Komb. Wertung Kreuth
1. Platz Komb. Wertung Lentföhrden (1. Pl. Schl.-H./HH-Meisterschaft)
1. Platz Komb. Wertung Hambergen
1. Platz Komb. Wertung Ronneburg
1. Platz Komb. Wertung Springe
2002
2. Platz CAIP Emsdetten
1. Platz CAIP Altenfelden/AUT (1. Platz Dressur; 1. Platz Marathon)
1. Platz Komb. Wertung Markgröningen
1. Platz Deutsche Meisterschaften Neustadt-Dosse
1. Platz Komb. Wertung Lentföhrden (1. Pl. Schl.-H/HH-Meisterschaft)
1. Platz Komb. Wertung Biblis
1. Platz Komb. Wertung Luhmühlen
2003
5. Platz WM-Sichtung Greven
1. Platz CAIP-2 Windsor/GBR (1. Platz Dressur, 1. Platz Marathon)
1. Platz Komb. Wertung Reichshof-Eiershagen
1. Platz Komb. Wertung Esperstoft (1. Pl. Schl.-H/HH-Meisterschaft)
1. Platz Komb. Wertung Biblis
1. Platz Deutsche Meisterschaften Nunsdorf
Mit Ulrich Spennemann verlässt ein Fahrer die sportliche Bühne, der über 15 Jahre hinweg mit Erfolg demonstriert hat, dass Welsh-Cobs nicht nur in der Dressur und im Kegelfahren, sondern auch in der Marathonstrecke den Anforderungen in der höchsten Leistungsklasse voll gewachsen sind. Durch seine sportlichen Erfolge hat er kontinuierlich bewiesen, dass Welsh-Cobs im gehobenen Turniersport die Konkurrenz der großen Reitponys, Haflinger etc. nicht zu fürchten brauchen. Mit seinem Rückzug vom Leistungssport öffnet sich eine Lücke, denn ein Welsh-Cob-Gespann von ähnlicher Klasse ist bundesweit nicht vorhanden und für die nahe Zukunft nicht in Sicht. Diese Feststellung gilt auch für den Einspänner- und ganz besonders für den Vierspännerbereich. Rainer Doths/BaWü Welsh-Cobs Maglehoy Admiral (geb. 1984) und Maglehoy Bonny (geb. 1985) sind in die Jahre gekommen, und sein Nachwuchsgespann - ebenfalls Welsh-Cobs - steht noch in der Ausbildung. So sind zur Zeit die Welsh-Cobs in Deutschland in allen drei Anspannungsarten in der höchsten Leistungsklasse nicht vertreten. Nicht zuletzt auch wegen der einseitigen Verbandspolitik der IG Welsh besteht die Gefahr, dass die Welsh-Cobs nur noch als die "idealen Spaß-Partner für den Freizeitbereich" wahrgenommen werden.

U. Spennemanns Welsh-Cobs stehen zum Verkauf. Er selbst jedoch bleibt dem Fahrsport nach einer höchst erfolgreichen Sportlerlaufbahn als Ausbilder und Richter erhalten.


Ulrich Spennemann beim CAIP in Emsdetten
Literatur
Sahling-Steinbuck, Bettina, Vier Sterne am nördlichen Fahrhimmel, erfolgreiche Fahrponys in SH/HH, Saison 1996, Welsh-Jhb.1997, S.123-124. Holin, Eberhard, DM Zweispänner Ponys, Mit Welsh-Cobs Deutscher Meister, Ulrich Spennemann, Welsh-Jhb.2000, S.134-135. Springmann, Birgit, Nominierung WM der Ponyfahrer, fn-aktuell, Ausgabe 15/03, vom 24.Juli 2003, S.36, dieselbe, DM Pony-Zweispännerfahrer in Nunsdorf, Ulrich Spennemann zum dritten Mal Deutscher Meister, fn-aktuell, Ausg.16/2003, vom 7.August 2003, S.28-29, Statistische Daten FN Warendorf.

Ulrich Spennemann