Reisebericht  "Gestütsbericht "Dukes Hill" Fotos
Royal-Welsh-Show  "Gestütsbericht "Heniarth"
 "Gestütsbericht "Thornberry"


Springbourne & Blanche
Wales-Reise 2003 - Zweiter Teil: Gestütsberichte

Springbourne & Blanche
Welsh-Mountain-Ponys

von Eberhard Holin
Fotos copyright bei E.Holin
Am ersten Tag unserer diesjährigen Wales-Reise führte uns der Weg über die M25 und M3 in die Nähe von Newbury zum Springbourne & Blanche-Gestüt von Lorna, David und Cerys Reynolds. Über diese beiden Gestüte hatten wir schon 1994 einen ausführlichen Report im schottischen Journal gelesen und auch Dr.Wynne Davies hat die Geschichte der beiden Gestüte in seinem Buch "One Hundred Glorious Years" beschrieben. Aus der Feder von Cerys Reynolds fanden wir weitere Texte auf der Springbourne & Blanche Homepage.

Zur Geschichte
Das Interesse der Reynolds-Familie an Welsh-Mountain-Ponys kann bis in die letzten Jahre des 19. Jahrhunderts belegt werden. Im Besitz der Familie befindet sich eine Gestütskarte aus dem Jahre 1890 mit einer Anzeige von Young Express Lion, der von Cerys Urgroßvater John Reynolds gezüchtet worden ist. Dieser Welsh-Mountain-Hengst stammte von Telegraph Lion und der Mountain Maid. Er wurde 1884 geboren. Mountain Maid war 1897 auf Schauen in Südwales vorgestellt worden. Ihre Preiskarten finden sich im Besitz der Familie. Das erste von John Reynolds registrierte Pony trug den Namen Express LionII und war im Volume II des Stud Book registriert worden.



Springbourne - und Blanche-Stuten
der Jahrgänge 2000-2002

Springbourne- und Blanche-Stuten
mit Fohlen.
Das Springbourne- und Blanche-Präfix
Cerys Großvater E.J. Reynolds wohnte in Dowlais, Glamorgan, in der Blanche Street. 1919 wurde er Mitglied der WPCS - er war Council Member von 1929-1932 - und sein Sohn David, Cerys Vater, trat 1952 als Life Member in die Society ein. Zu diesem Zeitpunkt sicherte er sich das Blanche-Präfix, um seine Benutzung durch andere zu verhindern. Er heiratete 1965 Lorna Gibson vom Springbourne-Gestüt. Lornas Familie stammt aus Schottland. Als sie drei Jahre alt war, siedelten ihre Eltern um nach Wiltshire. 1958 trat sie in die Society ein und ließ das Springbourne-Präfix für sich registrieren. Springbourne war der Name ihres damaligen Hauses. 1962 bezog sie die jetzige Farm in Ecchinswell. Nach ihrer Heirat 1965 benutzten Lorna und David Reynolds das Springbourne Präfix. Das Blanche-Präfix gaben sie an ihre Tochter Cerys weiter, die seit 1966 Mitglied der WPCS ist. Auf der Gestütsfarm Springbourne stehen also Springbourne- und Blanche-Ponys.

Früher auch Zucht von Welsh-Bs- und Welsh-Ds
Lorna Reynolds hatte Ende der 50-er Jahre erfolgreich Welsh-Bs gezüchtet. Springbourne Golden Flute war 1968 Overall Champion Section B auf der RW Show. Acht Welsh-Bs wurden exportiert. 1981 endete die B-Zucht. Von 1962-1966 wurden auch Welsh-Cobs gezüchtet. David Reynolds war von 1986-87 Präsident der Society (Näheres über die B- und D-Zucht auf Springbourne bei Dr.Wynne Davies, a.a.O., S.377).

Die Springbourne-Welsh-A-Zucht
David Reynolds ein "Pony-Man"
Die Welsh-Mountain-Zucht auf Springbourne ist auf David Reynolds zurückzuführen. Seine Frau Lorna schreibt in ihrem Artikel über Springbourne: "David´s love has always been the Mountain Ponies having been brought up on the edge of the Brecon Beacons. He can only be described as a pony man. When David moved to Newbury in 1965 he brought with him two Mountain Pony mares Cui Ripple and Cwmgarn Heidi..." (Lorna Reynolds, a.a.O., S.256).

Alle Springbourne-Ponys entstammen fünf Gründerstuten:
  • Cwmgarn Heidi, die "H"-Familie
  • Cwmgarn Gwen, die "G"-Familie
  • Belvoir Columbine, die "C"-Familie
  • Revel Peaches Too, die "P"-Familie und
  • Dundon Elf, die "E"-Familie.

Cwmgarn Heidi wurde 1964 gekauft. Ihre Tochter Springbourne Hyfryd von Revel Carefree wurde 1975 RW Champion. Heidi wurde im Alter von 17 Jahren 1977 Siegerstute auf der RW. Heidis Sohn Hayley ging nach Südafrika und Hoffus nach Australien. Hyfryd schenkte 18 Fohlen das Leben. Aus ihrem ersten Fohlen Hyfwyn stammen Halwyn und Hyflyn, die zu den Gründern des Vechtzicht-Gestüts in Holland gezählt werden. Halwyn wurde in Wales und England erfolgreich auf Schauen vorgestellt. 1983 gewann er die South of England Springshow. Anschließend wurde er an das Rookery-Gestüt verkauft. Von Hyfryds Nachkommenschaft befinden sich Heyday, Hyalite, Hazel und Herian ebenfalls in Holland.

Cwmgarn Gwen von Revel Celtic Master wurde 1968 gekauft, dann verkauft und 1973 zurückgekauft. Sie produzierte die beiden Vollgeschwister Gwyneth (Siegerstute und Reserve Overall Champion auf der RASE 1982) und Gwen (qualifizierte sich für die Horse of the Year Show). Gwyneth fiel durch ihre großen blauen Augen auf. Dies war jedoch kein Grund sie vom Schauring fernzuhalten. Aus Springbourne Glenys, einer Enkelin von Cwmgarn Gwen, stammen 15 Fohlen, darunter auch Springbourne Glide, der zeitweilig bei Rolf und Lynn Derikartz in Zülpich gestanden hat und in den letzten Jahren sehr erfolgreich in Holland eingesetzt wird.

Belvoir Columbine wurde 1973 gekauft. Aus ihr stammen 19 Fohlen. Columbine war Champion auf der NPS, Royal Windsor und der Ponies of Britain Show. Aus ihrem ersten Fohlen Carys stammt der nunmehr 17-jährige Springbourne Caraway, der bis jetzt neun Mal an erster Stelle der Sire Ratingsliste stand, zuletzt im Jahre 2002. Auf der In-hand Sire Ratings der diesjährigen Royal Welsh Show wurde er bei den Welsh-As, hinter Pendock Legend, Reserve Champion. Nur Coed Coch Madog und Clan Pip können auf ähnliche Erfolge zurückblicken. Als Fünfjähriger hatte er zum ersten Mal an der Spitze dieser Rangliste gestanden. Aus Columbine stammen die Hengste Claret und Caerwyn (beide in Holland); Ceinwen v. Rondeels Pengwyn, Ceridwen v. Revel Carreg und Collwyn v. Rondeels Pengwyn gingen nach Australien und Carousel nach Amerika. Von Halwyn stammen Cantor (Holland) und Calypso (Schottland). Weitere Nachkommenschaft aus der Columbine stammt von Bengad Dogwood und Penual Mark.

Dundon Elf kam 1983 auf das Springbourne Gestüt. Sie war von Treharne Tomboy gedeckt. Tomboy hat von 1967-1970 auf dem Gestüt gestanden und wurde auf Schauen vorgestellt. 1969 deckte Tomboy 55 Stuten. 53 Fohlen fielen im folgenden Jahr. Während der Zeit auf Springbourne gewann er 17 Championships. Zweimal wurde er RW Overall und Horse of the Year Champion in Wembley 1968 und 1969. Tomboy ging später auf das Clifton-Gestüt nach Neuseeland. Auch Elfs Nachkommenschaft zeigte sich erfolgreich auf Schauen.

Revel Peaches Too von Twyford Sprig war 1970 ursprünglich als Führzügelpony für Cerys gekauft worden. Doch wegen ihrer größeren Qualitäten als Zuchtstute wurde sie in die Zucht genommen. Ihre Tochter Perllan von Halwyn ging nach Canada und gewann dort mehrere Championships. Pioden von Revel Carreg wurde an Mr und Mrs Higgins verkauft und produzierte Churchwood Promise von Halwyn.

 
Der aktuelle Hengst- und Stutenbestand:
Auf der Gestütsfarm stehen zur Zeit zwei Hengste mit dem Springbourne-Präfix:

Springbourne Caraway, Penual Mark x Springbourne Carys, geb.1986, Fuchs
Springbourne Hyderus, Owston Harvest x Springbourne Hesta, geb. 2000, braun


Springbourne Caraway, Stempelhengst des Gestüts.

Foto: Kit Houghton.


Springbourne Hyderus,
geb. 2000

sowie zwei Hengste mit dem Blanche-Präfix:
• Blanche Mandolin, Haverford Floyd x Blanche Music, geb. 1997, braun
• Blanche Mikado, Owston Harvest x Blanche Mia, geb.1999, Palomino


Blanche Mandolin, geb.1997

Blanche Mikado, geb.1999, Palomino
und insgesamt 17 Stuten, alle mit Fohlen bei Fuß, davon tragen 10 das Springbourne- und sieben das Blanche-Präfix.
Die Abstammung der Springbourne-Stuten:
  • Springbourne Gemma, Penual Mark x Springbourne Glenys, geb. 1986, Schimmel
    - mit Hengstfohlen von Blanche Mandolin
  • Springbourne Cara, Penual Mark x Springbourne Cienion, geb.1986, Schimmel
    - mit Hengstfohlen von Springbourne Caraway
  • Springbourne Eirian, Springbourne Blueboy x Dundon Elf, geb.1987, Schimmel
    - mit Hengstfohlen v. Springbourne Caraway
  • Springbourne Hesta, Springbourne Claret x Springbourne Hyfryd, geb.1989, braun
    - mit Hengstfohlen v. Blanche Mandolin
  • Springbourne Glorious, Springbourne Caraway x Springbourne Glenys, geb.1992, Fuchs
    - mit Stutfohlen v. Blanche Mikado
  • Springbourne Patience, Breachwood Marwyn x Springbourne Pioden, Schimmel
    - mit Stutfohlen v. Springbourne Caraway
  • Springbourne Christyn, Haverford Floyd x Springbourne Croesan, geb.1997, Schimmel
    - mit Stutfohlen v. Springbourne Caraway
  • Springbourne Cleo, Breachwood Marwyn x Springbourne Cara, geb.1997
    - mit Stutfohlen v. Springbourne Caraway
  • Springbourne Catkin, Springbourne Caraway x Springbourne Croesan, geb.1998
    - mit Hengstfohlen v. Springbourne Hyderus
  • Springbourne Hosanna, Owston Harvest x Springbourne Hesta, geb.1999, braun
Blanche
Das Jahr 1970 gilt als Geburtsjahr des Blanche-Gestüts. Cerys startete ihre züchterische Karriere mit Bryniau Misty Morn, Reserve Champion auf der RASE Show 1959. Sie war gedeckt von Bengad Nepeta und brachte Blanche Myfanwy. Aus dieser Mutterlinie - gepaart mit verschiedenen Springbourne-Hengsten - entstammen zahlreiche hoch dekorierte Nachkommen wie Blanche Minuet v. Springbourne Halwyn, 1984, Music v. Springbourne Claret; Mimic, Mai, Mime und Mia etc. Die aktuellen Blanche-Ponys stammen alle von Bryniau Misty Morn ab (siehe weiteres auf der Website der beiden Gestüte).
Die Abstammung der Blanche-Stuten:
  • Blanche Music, Springbourne Claret x Blanche Minuet, geb.1989, Fuchs
    - mit Hengstfohlen v. Blanche Mikado
  • Blanche Mimic, Springbourne Caraway x Blanche Minuet, geb.1991, Fuchs-Roan
    - mit Stutfohlen von Springbourne Hyderus
  • Blanche Mime, Springbourne Caraway x Blanche Minuet, geb.1992, Fuchs
    - mit Stutfohlen von Blanche Mandolin
  • Blanche Mai, Springbourne Caraway x Blanche Minuet, geb.1993, Fuchs
    - mit Stutfohlen von Blanche Mandolin
  • Blanche Mia, Springbourne Caraway x Blanche Minuet, geb.1995, Fuchs
    - mit Hengstfohlen von Blanche Mandolin
  • Blanche Marilla, Springbourne Caraway x Blanche Minuet, geb.1998, Fuchs
    - mit Stutfohlen von Springbourne Hyderus
  • Blanche Glamour, Owston Harvest x Springbourne Gemma, geb.1999, Cream
    - mit Stutfohlen von Springbourne Caraway.
Auf der Springbourne-Gestütsfarm stehen außerdem noch acht Welsh-A-Stuten der Jahrgänge 2000-2002, sechs mit Springbourne-Präfix, Abkömmlinge der Hengste Springbourne Caraway (5), Breachwood Marwyn (1) und zwei Stuten mit Blanche-Präfix von Owston Harvest und Springbourne Eclipse.

Springbourne Elly, Champion Welsh-A

Springbourne Corona, 3-jähr. ,Welsh-A
Royal Welsh Agricultural Show 2003
Es würde den Rahmen dieses Stud-Reports sprengen, alle Schau-Erfolge der letzten Jahre der auf Springbourne und Blanche gezüchteten Welsh-Ponys zu beschreiben. Dennoch sollen die Erfolge der Springbourne gezogenen Ponys auf der diesjährigen RWAS kurz dargestellt werden:
  • Blanche Mandy, Haverford Floyd x Blanche Mimic,
    2.Pl. bei den 4-7-jährigen Welsh-A-Stuten
  • Springbourne Columbine, Springbourne Caraway x Springbourne Croesan,
    3.Pl. bei den Jährlingsstuten (97 gemeldete Teilnehmerinnen)
  • Mynyddtarren Habanera, Springbourne Caraway x Springbourne Hurrah,
    1.Pl. bei den zweijährigen Stuten
  • Vervale Galileo, Springbourne Caraway x Blanche Glimmer,
    2.Pl. bei den 2-jähr. Hengsten
  • Springbourne Corona, Springbourne Caraway x Springbourne Cara,
    4.Pl. bei den 3-jährigen Stuten (61 gemeldete T.)
  • Blanche Gina, Sunwillow Ofenpass x Springbourne Gemma,
    6.Pl. bei 4-jährigen u. älteren Stuten (bei 82 gemeldeten T.)
  • Springbourne Elly, Springbourne Caraway x Springbourne Eirian,
    Champion Welsh-A (bei 636 gemeldeten Welsh-As )


Mynyddtarren Habanera, Welsh-A-Stute

Springbourne Columbine, 1-jähr.
Welsh-A
Zusammenfassung
Ohne Zweifel kann gesagt werden, dass Springbourne & Blanche seit Jahren weltweit zu den ersten Adressen in der Welsh-A-Zucht gehören. Beide Gestüte ergänzen einander. Zur Blutauffrischung wurden/werden fremde Hengste eingesetzt, wie z.B. Penual Mark, Rondeels Pengwyn, Treharne Tomboy, Brierwood Blue Boy, Revel Carreg, Revel Carefree und Breachwood Marwyn, Owston Harvest und Haverford Floyd. Die besten Stuten bleiben im Besitz der beiden Gestüte. Erfolgreiche Anpaarungen werden immer wieder praktiziert. Das vorhandene Genpotential wird aktuell besonders durch Springbourne Caraway dokumentiert, der zu den erfolgreichsten Welsh-A-Hengsten gehört. Der Einfluss beider Gestüte auf das Zuchtgeschehen auch außerhalb von Wales und England ist offensichtlich.

Wir danken Lorna und David Reynolds für die herzliche Aufnahme und für einen sehr informativen und beeindruckenden Nachmittag. eho

Literatur
Reynolds, Lorna, Springbourne, in: The Scottish and Northern Welsh Pony and Cob Association, Gold Journal 1994, S.251-272
Davies,Wynne, Dr.MBE, Blanche, Springbourne, Marsh, One Hundred Glorious Years, The Welsh Pony and Cob Society 1901-2001, Aberystwyth 2001, S.376-377
Reynolds, Cerys, Springbourne & Blanche, Welsh Mountain Ponies, auf: www.springbourne-blanche.com